Du im Schein der Anderen

Ich bin in zwei gespalten.

Und es ist die Dummheit, die mich treibt, während mein Verstand voller Imprust danach fleht kehrt zu machen und mich zu entfernen- mich von ihm zu entfernen. Das Umfeld schreit mit, zieht mich an meinen Gliedmaßen zurück, doch er steht auf der anderen Seite und singt die Lieder meiner Hoffnung und über meiner Liebe zur Liebe.

Die alten Mythen erzählen von Seehexen, die die Seemänner mit ihrer teuflischen Schönheit und dem lieblichen Klang ihrer Stimmen ins Verderben reißen.

Vielleicht bist du meine Seehexe, vielleicht aber auch nicht.

Dieses Unwissen bringt mich ins Wanken und im Takt deiner Worte reiße ich mich langsam von den Warnungen meiner mich Liebenden und gebe der Dummheit eine Chance.

Du ziehst mich zu dir und ich lasse es zu.

Du tust mir weh und ich lasse es geschehen.

Du kehrst mir den Rücken zu und ich bleibe stehen.

Ich weiß nicht wieso, doch ich lasse dich gehen.

So könnte es kommen, so muss es nicht kommen.

Ich rieche die Gefahr und sehe dennoch die Hoffnung in der Hoffnung, dass sich die Dummheit zu einer sich bewahrheiteten Vision entpuppt.

Ich bin in zwei gespalten, doch selbst die zweite Hälfte fühlt sich zu ihm- zu dir hingezogen.

Alle sagen, du seist die Verkörperung der Enttäuschung.

Du sagst, du seist nicht fehlerlos, doch das Bild, das sie malen sei reine Fiktion.

Und ich glaube den Anderen und doch glaube ich dir.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s